Patches und Download

FileWork ScriptInterface zum Download

FileWork ScriptInterface Version 4.3.10/4.4.2 (ab FileWork 5.0)
Bitte stellen Sie sicher, dass FileWork vor Beginn der Installation bereits installiert ist, da das Setup des Scriptinterfaces automatisch die zu FileWork passende Version installiert.
 

 Filework Adressbuch Konvertiertool

Das Tool konvertiert die in Filework abgelegten Adressen automatisch mit den neuen SMTP-Gateway-Einträgen.
  • ALT: c=de; a=telebox400-gw
  • NEU: c=de; a=viat-smtp 
Das Tool benötigt .NET 3.5 oder höher als Umgebung. 
Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unseren 
Helpdesk per E-Mail oder Telefon: 0800 5 229230
 

Client-Zertifikat für WEB- Konfigurationsoberfläche

Zur Nutzung von Webconfig ist es erforderlich, das Clientzertifikat in den Zertifikatsordner Ihres Browsers zu importieren. Falls Sie mehrere Clientzertifikate nutzen, müssen Sie dieses beim Verbindungsaufbau zu Webconfig angeben. 

Download des Clientzertifikates 
 

 FileWork ScriptInterface (bis FileWork 4.4.3 - nicht lauffähig unter Windows 7):

 
Bei den bisher ausgelieferten Versionen des Filework Scriptinterfaces werden bei Nutzung der Funktion "Move" temporäre Dateien erzeugt, die unter Umständen nicht wieder gelöscht werden. Dies kann im Extremfall dazu führen, dass Ihre Systemplatte vollläuft. 
Bitte ersetzen Sie die Datei Fw_SI.exe durch die hier erhältliche, fehlerbereinigte Version (ZIP-Archiv). Bei Standardinstallationen finden Sie die Datei im Verzeichnis C:\Programme\FWTools. Diese Version arbeitet mit allen Versionen von FileWork zusammenn, jedoch können Sie bestimmte Funktionen nur zusammen mit den neuesten Versionen von FileWork nutzen (erweiterte MOVE-Funktion, Archivierung ab V4.4.2 und Löschen des Papierkorbs ab V4.4.3). 

Eventuell vorhandene, nicht gelöschte Tempdateien mit der Bezeichnung MAP*.bin oder MAP*.txt, finden Sie im Verzeichnis "C:\Dokumente und Einstellungen\"Benutzername"\Lokale Einstellungen\Temp". 
Bitte löschen Sie diese manuell.

 

Faxversand an Rufnummern mit mehr als 15 Ziffern

Laut Standard lassen sich im X.121 Adressfeld (Faxrufnummer) max. 15 Zeichen abbilden. 
Sie können diese Grenze in BusinessMail X.400 umgehen, in dem Sie das X.121 Adressfeld mit der festen Zeichenfolge “000001111100000” ausfüllen und die eigentliche Fax-Rufnummer in ein DDA-Feld Typ: X121 Wert: Faxrufnummer eintragen. 

Für FileWork stellen wir Ihnen in der Adresseingabe ein weiteres Eingabefeld: "Telebox 400 - Fax Gateway (Rufnr mehr als 15 Zeichen)" zur Verfügung, welches die Faxadresse automatisch nach dem obigen Schema erzeugt. Sie können dieses Eingabefeld auch für kürzere Rufnummern verwenden.

Entpacken Sie die nachfolgende Datei und ersetzen Sie die gleichnamigen Dateien in Ihrer FileWork-Installation. 
Diese finden Sie in der Regel unter ..\Program Files\Telebox 400\ oder bei Split-Installation ..\AppData\Roaming\Telebox 400\. Wir empfehlen Ihnen zuvor eine Datensicherung der vorhandenen Files. 

Download Adressformulare (FRM-Dateien

Die Dateien enthalten auch schon die Adressierung des neuen SMTP-Gateways.