Aktuelles

 

05.12.2017: Tausch des Serverzertifikats für Secure P7 Zugriff im September 2018
Um einen reibungslosen Ablauf Ihrer Geschäftsanwendung zu gewährleisten, können Sie sich hier schon heute zum  anstehenden Tausch des Serverzertifikats im September 2018 auf unserer Seite informieren.

30.10.2017: Ankündigung Wartungsfenster für das Jahr 2018
Unter folgendem Link finden Sie die geplanten Wartungsfenster für das Jahr 2018 und deren geänderte Zeiten.

18.10.2017: Abschaltung der ISDN-Zugangstechnologie am 30.06.2018
Das ISDN-Zugangsnetz, sowie die analogen Zugänge zum System BusinessMail X.400 werden am 30.06.2018 komplett abgeschaltet. Nutzen Sie schon heute unsere modernen IP-Zugangstechnologien. Bei Fragen können Sie sich auch gerne an unser Helpdesk-Team wenden.
20.09.2017: Abschaltung des Workarounds Security Policy
beim Secure P7 Zugang Port 5433 am 30.09.2017

Der zeitlich begrenzte Workaround (statt dem Standardport 5432 der Port 5433) wird definitiv zum 30.09.2017 abgeschaltet. Bitte stellen Sie Ihr Kommunikationsmodul um, so dass dieses zumindest TLS1.0, am besten aber gleich TLS 1.2 Verbindungen zum Secure P7 Zugang über den Standardport 5432 aufbaut. Bei Fragen können Sie sich auch gerne an unser Helpdesk-Team wenden.


19.09.2017: Zertifikatswechsel WebDAV-Hostzertifikat am 04.10.2017

Am Mittwoch, den 04.10.2017, wird um 10:00 MESZ das Hostzertifikat der Adresse "webdav.viat.de" ausgetauscht.
Das neue Zertifikat mit allen CA Zertifikaten können Sie hier downloaden
Bitte installieren Sie das neue Zertifikat bis zum angegebenen Zeitpunkt in Ihrer WebDAV-Applikation.
Bitte beachten Sie, dass sich das Zertifikat der Zwischenzertifizierungsstelle und das Root-Zertifikat ebenfalls ändert.


31.08.2017: OFTP-Zugang als OFTP-Gateway nutzen

Der OFTP2 Zugang kann nun auch als OFTP Gateway genutzt werden. Der X.400 Nutzer übernimmt dann die Kommunikationskosten für die Daten, die er von seinem OFTP Partner erhält. Über die neue Gateway Funktion kann bereits mit den OFTP Stationen des Volkswagen Konzerns (VW, Audi usw.) und denen von Ford kommuniziert werden. Weitere Anbindungen erfolgen nach Bedarf. Der OFTP2 Zugang unterstützt auch die Anbindung von gerouteten OFTP Stationen (→ nicht direkt angebundene Stationen adressiert in SFID).  Eine geroutete Station kann dabei als separater X.400 Account eingerichtet oder innerhalb der Partnerschaften der direkt angebundenen Station verwaltet und darüber adressiert werden. Es wurden auch zusätzliche Mapping Optionen eingeführt, wie z.B. den Betreff einer X.400 Mitteilung in den VDSN (Virtual Data Set Name) und vice versa abzubilden.


07.06.2017: Sicherheitsupdate

Am 27.06.2017, 10:10 Uhr (MESZ) werden Änderungen am SFTP Server unseres BusinessMail X.400 Systems vorgenommen. Neben der Aktivierung von zusätzlichen Sicherheitsmechanismen wird auch der Host Key des SFTP Servers durch einen RSA basierenden 4096 Bit langen Schlüssel ersetzt. Bitte prüfen Sie, ob Ihre Anwendung einen solchen Schlüssel unterstützt und setzen Sie sich bei Bedarf mit unserem Helpdesk in Verbindung. Unter Umständen benötigt Ihr SFTP Client die manuelle Bestätigung des neuen Host Keys. Bitte deshalb entsprechendes Personal bereit-halten.


13.04.2017: Zugriffsprobleme wegen neuer Security Policy

Nach dem Aktivieren der geänderten Security Policy beim Secure P7 Zugang kommt es gehäuft zu Verbindungsablehnungen. Als zeitlich begrenzten Workaround für betroffene Anwendungen kann statt dem Standardport 5432 der Port 5433 verwendet werden. Bitte stellen Sie aber zeitnah Ihr Kommunikationsmodul um, so dass dieses zumindest TLS1.0, am besten aber gleich TLS 1.2 Verbindungen zum Secure P7 Zugang über den Standardport 5432 aufbaut.
Bei Fragen können Sie sich auch gerne an unser Helpdesk-Team wenden.


05.04.2017:

Seit dem 01.04.2017 bieten wir zusätzlich zu SFTP und https/WebDAV zunächst im Rahmen eines dreimonatigen, kostenlosen Pilotbetriebs auch einen RESTful Web Service als Zugangsmöglichkeit für das MessageGate File Interface an. Interessierte Kunden/Softwarehäuser finden Details zu diesem Zugang im aktuellen MessageGate Handbuch (unter Beschreibungen, Handbücher).
Für die Bereitstellung eines Test Accounts wenden Sie sich bitte an unsere Helpdesk-Mitarbeiter.


Filework 5.2 ab 01.03.2017 erhältlich. 

Folgende Erweiterungen wurden implementiert:

  • Versand/Empfang von signierten und/oder verschlüsselten Inhalten
  • End-to-End Security mit E-Mail und AS2 Anwender möglich
  • Zertifikatsverwaltung in eigener Datenbank und Adressbuch
  • Abwärtskompatibilität zu älteren P7 Clients
Sprechen Sie bei Interesse unsere Helpdesk-Mitarbeiter darauf an.  
Ebenso gibt es eine überarbeitete Filework-Script-Interface-Version 4.3.10/4.4.2
 
Gerne können Sie uns per E-Mail, oder Telefon: 0800 5 229 230 kontaktieren.

16.01.2017: 

Am 16.01.2016 um 6:30 Uhr werden die neuen Proxy Server für den Secure P7 Zugriff auf Ihre X.400 Mailbox aktiviert, die dann auch eine geänderte Security Policy verwenden. Sollten Sie Probleme beim Aufbau der verschlüsselten P7 Verbindung haben, kontaktieren Sie sich bitte unserem Helpdesk per E-Mail oder Telefon: 0800 5 229 230


Austausch des Host-Zertifikats WebConfig

Am 04.10.2016 gegen 07:00 Uhr wird das WebConfig Host-Zertifikat durch ein neues Zertifikat ersetzt. Das hierfür verwendete Stammzertifikat T-Telesec GlobalRoot Class2 ist bei älteren Betriebssystemen bzw. Browser noch nicht installiert, so dass es dann zu Verbindungsproblemen kommen kann. Bitte informieren Sie sich unter https://www.telesec.de/de/serverpass/support über die Unterstützung auf Client Seite (Root-Kompatibilität) und holen Sie sich bei Bedarf das Stammzertifikat ab (Root-/Sub-CA-Zertifikate).


OFTP Zugang ab 1.10.2015 verfügbar

Die Lösung für Kunden, die verschiedene Branchen bedienen müssen. Der OFTP Zugang bietet X.400 Kunden die Möglichkeit mit Partnern zu kommunizieren, die vor allem in der Automobilbranche beheimatet sind und deshalb eine dort übliche OFTP Anwendung für die Kommunikation mit ihren Geschäftspartnern einsetzen. 

X.400 Nutzer können (weiterhin) erreicht werden, ohne ein X.400 Kommunikationsmodul zu betreiben


 Austausch Host-Zertifikat im Oktober 2015

Am 13.10.2015 um 09:10 Uhr wurde das Host-Zertifikat für "securep7.telebox400.de" getauscht.
Hier gibt es Hinweise dazu.
Bei Fragen dazu, können Sie gerne unsere Helpdesk per E-Mail, oder Telefon: 0800 5 229 230 kontaktieren.

WebDAV-Zugang für MessageGate

Seit dem 22.09.2014 bieten wir den Kunden, die per https/WebDAV auf ihr MessageGate Verzeichnis zugreifen, eine Möglichkeit den neuen Webserver zu testen, der den bisher eingesetzten ersetzen soll. Das neue Produkt ist für das von uns eingesetzte Betriebssystem optimiert und bietet neben einem höheren Durchsatz, vor allem bei größeren Dateien, auch neue Features wie Zertifikatsauthentifizierung. Um über den neuen Webserver auf das Verzeichnis zugreifen zu können, muss lediglich statt dem Standardport 443 der Port 8443 ausgewählt werden. Wir hatten allen Kunden empfohlen, die vorhandenen Applikationen gegen den neuen Webserver zu testen, so dass dieser Portwechsel den Datenaustausch mit den Geschäftspartnern nicht beeinträchtigt.
 

Filework 5.1.1 ab sofort erhältlich

Ab sofort ist die neue Filework-Version 5.1.1 verfügbar.
Sprechen Sie bei Interesse unsere Helpdesk-Mitarbeiter darauf an.
 
Ebenso gibt es eine überarbeitete Filework-Script-Interface-Version 4.3.5.
 
Gerne können Sie uns per E-Mail, oder Telefon: 0800 5 229 230 kontaktieren.
 
 Neues AS2-Zertifikat am 12.02.2015 um 09:00 Uhr
Am Donnerstag den 12.02.2015 um 09:00 Uhr vormittags (MEZ) wurde die Umstellung auf das neue Zertifikat durchgeführt.
Das neue Zertifikat können Sie hier downloaden.
Bei Fragen dazu, können Sie gerne unsere Helpdesk per E-Mail, oder Telefon: 0800 5 229 230 kontaktieren.
 

Neues CA (Stamm-) Zertifikat bei WebConfig

Am Mittwoch, den 07.05.2014, um 10:00 Uhr wurde das WebConfig CA (Stamm-) Zertifikat, das bisher verwendet wurde, um personifizierte Clientzertifikate für WebConfig und Mailbox Login zu signieren, durch ein neues ersetzt. Das neue Zertifikat (WebConfig CA2) ist entsprechend den Empfehlungen von BSI mit einer SHA256 Signatur und einer Schlüssellänge 4096 Bit erstellt worden und wird dann auch beim Erzeugen von WebDAV Zertifikaten für den Zugriff auf MessageGate Verzeichnisse verwendet. Um Validierungsprobleme beim Einsatz neuer Clientzertifikate in Ihrer Anwendung zu vermeiden, sollten Sie das neue CA Zertifikat in Ihrer Anwendung (z.B. Browser) als vertrauenswürdiges Stammzertifikat hinterlegen. Das neue Zertifikat finden Sie hier. Die vor dem o.g. Zeitpunkt ausgestellten und von der alten CA signierten Clientzertifikate werden beim Login in WebConfig und die Mailbox noch bis zum 02.02.2015 unterstützt. Wir empfehlen deshalb, die ausgestellten Zertifikate zeitnah zu ersetzen.
 

ISDN: Umschaltung auf All-IP bis 2018

Das Ende der analogen und ISDN-Telefon-Netzwelt rückt immer näher. BusinessMail X.400 ist heute schon IP-fähig. Die analogen Zugangstechnologien, sowie der Zugang über das ISDN-Netz werden nach 2018 nicht mehr angeboten.
Fragen zur Anbindung Ihrer Anwendung auf moderne IP-Zugangsmöglichkeiten (z.B. VPN, MPLS, etc.)
wird Ihnen gerne unsere Helpdesk per E-Mail, oder Telefon: 0800 5 229 230 beantworten.
 

Neue Version Script-Interface für Filework 5.0 

Für FileWork 5.0 steht eine fehlerbereinigte Version des Scriptinterface zum Download bereit.
Detaillierte Informationen finden Sie hier.
 

OFTP2-Zugang

Um entsprechende Nachfragen von Kunden zu erfüllen, haben wir einen OFTP2 Zugang als neues Leistungsmerkmal in BusinessMail X.400 integriert. OFTP (Odette File Transfer) wird als Übertragungsprotokoll vor allem beim elektronischen Geschäftsdatenaustausch in der Automobilindustrie, also zwischen den Automobilherstellern und deren Zulieferern, sowie Banken benutzt. Wir bieten ausgewählten BusinessMail X.400-Kunden an, den OFTP2 Zugang seit dem 01.03.2014 im Rahmen eines Pilotbetriebs zu testen. Während der Pilotbetriebsphase werden keine Entgelte für die Nutzung des neuen Zugangs berechnet und auch der Versand von Mitteilungen durch Ihre Testpartner an Ihren OFTP2 Account ist kostenlos. Nach dem Pilotbetrieb wird OFTP2 in den Wirkbetrieb überführt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Helpdesk per E-Mail oder Telefon: 0800 5 229230
 

TecInfo

Aus technischen Gründen wurde die Absenderadresse für die TecInfo Mitteilungen auf info@service-viat.de geändert.
Bitte prüfen Sie deswegen auch Ihre Spamfilter-Einstellungen, damit Sie auch weiterhin passend informiert werden.
 

Umstellung von FileWork auf TLS/SSL Verbindung via Internet

Wussten Sie schon, dass Sie mit unserem FileWork-Client auch übers Internet eine gesicherte Verbindung zu Ihrer MailBox aufbauen können?
Eine Extra-Verbindung über Modem oder ISDN ist nicht mehr unbedingt erforderlich. Sie sparen dadurch Kommunikationskosten.
Die Verbindung kann von jedem am Internet angeschlossenen PC hergestellt werden. Selbstverständlich sind die Verbindungen TLS/SSL verschlüsselt. 
Zur Umstellung setzen Sie sich gerne mit unserem Helpdesk per E-Mail oder Telefon: 0800 5 229230 in Verbindung.
 

TecInfo-Funktion in WebConfig

Bei WebConfig wurde ein weiterer Menü-Punkt "Service BusinessMail X.400", hinzugefügt.
Darin können Sie E-Mail-Adressen hinterlegen, an die eine TecInfo E-Mail mit wichtigen, technischen Informationen versendet wird.
Hier kann sich die, oder der Verantwortliche Ihrer Anwendung eintragen und wird somit mit aktuellen News unseres Services versorgt.
Zudem wird wie üblich, ein offizielles Kundenanschreiben durch den Vertrieb an Ihre hinterlegte Adresse versendet.
Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Funktionen, finden Sie im Abschnitt "Kurzanleitungen" auf unserer WebConfig-Seite. 
Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unseren Helpdesk per E-Mail oder Telefon: 0800 5 229230
 

Passwort-Änderung bei der Mailbox-Erstbenutzung

Aufgrund erhöhter Sicherheitsvorgaben müssen neue Mailboxen zukünftig so eingerichtet werden,
dass Sie vor aktiver Benutzung (Senden und Empfangen von Mitteilungen) das von uns bereitgestellte Passwort ändern müssen.
Die Änderung des Passworts kann innerhalb der Anwendung erfolgen (z.B. bei FileWork in den Benutzereinstellungen),
oder über die webbasierende Management Oberfläche (WebConfig). 

Informationen zu WebConfig gibt es hier: 
Hilfestellungen zur Passwortänderung mittels Clientsoftware (FileWork) können Sie hier downloaden. 

Weitere Informationen zu den eingesetzten Zertifikaten finden Sie auf der Support Webseite unseres Lieferanten 
unter folgender URL: https://sbca.telesec.de/sbca/ee/ca-certificate/list.html
 

Zugang über P7 mit Strong Authentication

BusinessMail X.400 bietet seit vielen Jahren einen Zugriff auf die X.400 Mailbox mittels P7 Protokoll.
Dabei authentifiziert sich der Mailclient mittels seiner X.400 Adresse und eines Passwortes beim Message Store.
Zur Verbesserung der Applikationssicherheit beim P7 Zugang wird alternativ die Option „Strong Authentication“ (erweiterte Authentifizierung) eingeführt. Hierbei wird zur Authentifizierung kein Passwort benutzt, sondern ein Secure Token,
das mit einem beim Client hinterlegten privaten elektronischen Schlüssel signiert wurde.
Download: BusinessMail X400 Infoblatt P7 Strong Authentication
Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte unseren Helpdesk.
Telefon: 0800 5 229230